Operndolmuş der Komischen Oper mit „Kesin Dönüş – Eine Sehnsucht“ im Stadtteilzentrum Buckow

In diesem Monat war es mit drei großen Veranstaltungen bunt im Stadtteilzentrum Buckow. Nach der Eröffnungsfeier und der Fête de la Musik war gestern der Operndolmuş der Komischen Oper mit seiner großartigen, lustigen und bewegenden Vorstellung „Kesin Dönüş – Eine Sehnsucht“ im Haus.

Zwei Sänger*innen und drei Musiker*innen (Violine, Kontrabass und Bajan) haben die Geschichte von „Kesin Dönüş“ oder der definitiven Rückkehr der Vertrags- und Gastarbeiterfamilien in das Heimatland der Eltern oder Großeltern und ihre Erfahrungen der Rastlosigkeit, des Nicht-Willkommen-Seins, des Nicht-Ankommens, aber auch des Willkommen-Seins, obwohl man nicht willkommen sein möchte, erzählt.


Es war uns eine Freude und eine Ehre das Ensemble begrüßen zu dürfen. Vielen Dank! Und auch ein Dankeschön an das Publikum. Und hier noch einige Eindrücke: